XHTML

Die Hypertext Markup Language (HTML) ist ein Dokumentenformat zur Auszeichnung von Hypertext im Internet und wurde 1989 von Tim Berners-Lee am CERN in Genf festgelegt. HTML ist eine Sprache zur Beschreibung von Informationen in Internet-Seiten (Hypertexten). Zur Beschreibung verwendet man sogenannte "Tags" (engl. für auszeichnen) in spitzen Klammern, z.B. steht <h1>Überschrift</h1> für eine Überschrift (Header) der Hierarchiestufe 1. HTML wurde vom World Wide Web Consortium (W3C) weiterentwickelt, ist aber mittlerweile zugunsten von XHTML aufgegeben worden.

Extensible HyperText Markup Language (XHTML) in Version 1.0 ist also die (ebenfalls vom W3C vorangetriebene) Weiterentwicklung von HTML und enthält dabei alle Elemente von HTML 4.01, sodass eine Umformung von HTML-4.01-konformen Seiten zu XHTML 1.0 leicht möglich ist. Ein nicht XHTML-fähiger Webbrowser kann XHTML-Dokumente unter bestimmten Bedingungen trotzdem größtenteils richtig darstellen, er verarbeitet sie als normales HTML.

Mit HTML 4 begann das W3C damit, diejenigen Elemente und Attribute, die direkt für die Präsentation des Dokuments zuständig waren (Schriftgröße, -farbe...) und nicht nur ausgabe-unabhängige Strukturierung ausdrückten, schrittweise aus HTML auszuschließen. Zwar enthält XHTML 1.0 genauso wie HTML 4 eine Transitional-Variante mit diesen veralteten Sprachbestandteilen. Es hat sich jedoch im modernen Webdesign durchgesetzt, dass die Strict-Variante verwendet wird und das Aussehen der Dokumente konsequent mit CSS festgelegt wird. Der strukturierte Inhalt und das jeweilige Layout können dadurch getrennt definiert werden. Mit XHTML 1.1 und dem geplanten XHTML 2.0 schließt das W3C diese Entwicklung endgültig ab, indem nur noch ausgabe-unabhängige Textauszeichnung erlaubt wird und das Layout zwangsläufig mit CSS oder ähnlichen Sprachen realisiert werden muss.

XHTML 1.0 Strict 2seb webdesign ist mit dieser Entwicklung mitgegangen, deshalb werden aktuelle Webseiten in der Strict- Variante von XHTML geschrieben. Hinweis darauf gibt das W3C XHTML 1.0-Logo, das direkt mit dem Homepage- Validator des W3C verlinkt ist, um sich von der Korrektheit der Seite zu überzeugen.

Quellenangabe:
Dieser Text basiert auf dem Eintrag HTML und XHTML aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Eine Liste der Autoren ist dort für HTML und XHTML abrufbar.